Erlebt: Freundestag 2019

Das Jahrestreffen 2019 von missionarisch unterwegs e.V. fand am Samstag, 29. Juni, in Lauf an der Pegnitz/Bayern statt. Entsprechend dem Motto „Wir wollen Ermöglicher sein“ unterstützt der engagierte Verein seit 2011 zum Beispiel die Behindertenarbeit in Beit Jala/Israel, den ERF in Wetzlar und die missionarische Jugendarbeit in der evangelisch-lutherischen Kirche in Namibia. In einer Video-Live-Schaltung während des Jahrestreffens waren wir verbunden mit den verantwortlichen Leitern dieser Werke in Israel, Burghard Schunkert und in Namibia, Swakopmund, Jürgen Braun. Der Austausch und Impuls mit dem Gebet für die Projekte war ein sehr bewegender Moment. Bei missionarich unterwegs e.V. geschieht eine intensive Medienarbeit durch bild:werk, ein Team von jungen Erwachsenen, die ehrenamtlich professionelle Bild- und Tontechnik anbieten und inzwischen deutschlandweit bekannt sind. Die eigene Jesus Online Band begleitete den Gottesdienst mit Liedern und ist häufig zu christlichen Events unterwegs.

Ein Schwerpunkt beim Jahrestreffen waren die bunten Berichte von weltweiten Reisen 2018/19 und die Planungen für die kommenden Jahre. Ca. 150 Gäste erlebten neben der fränkischen Gastlichkeit einen Festgottesdienst. Es gab intensive Gespräche und Begegnungen, einen Vortrag und zum Abschluss am Nachmittag ein sehr ansprechendes Gitarrenkonzert von Klaus Göttler/Wuppertal. Die Predigt hielt Christoph Höcht, der von missionarisch unterwegs e.V.  nach Namibia ausgesandt wurde und dort sechs Jahre in der missionarischen Jugendarbeit gewirkt hat. Seit Januar ist er Hausvater und Dozent am Johanneum in Wuppertal.

Den Hauptvortrag hielt der bayrische Ministerpräsident a.D. Dr. Günther Beckstein. Er hatte klare Worte über die Christen unserer Zeit und sprach über persönliche Erfahrungen als Politiker und kirchlicher Leiter. Dr. Beckstein ermutigte eindringlich den christlichen Glauben klarer öffentlich in unserer Gesellschaft zu leben und auch in unseren Kirchen und Werken neue evangelistische Impulse zu setzen. Dabei zeigte er sehr persönlich, was das Gebet und die Chance um Vergebung für ihn auch gerade im politischen Handeln bedeutet hat.

Der Leiter und Vorsitzende von missionarisch unterwegs e.V. ist der frühere Generalsekretär im CVJM und CiW Hans-Martin Stäbler. Zu dem Verein missionarisch unterwegs e.V. gehören ca. 100 Persönlichkeiten, die sich als Mitglieder zusammengetan haben und über 2000 Freunde, die sich bundesweit engagieren.

Der neu gewählte Vorstand von missionarisch unterwegs e.V. engagiert sich in den kommenden vier Jahren für deutschlandweite und internationale evangelistische Projekte.

Hinten von links: Carolin Schmidt, Lauf a.d. Pegnitz; Thomas Gamm, Renningen bei Stuttgart; Jens Minnemann, Veitsbronn bei Würzburg; Matthias Schmitt, Würzburg;
Vorne von links: Stefan Schmidt, Neuburg an der Donau; Matthias Brehm, Altenstein bei Ebern, Hans-Martin Stäbler, Lauf a.d. Pegnitz, Elisabeth Kraft, Lauf a.d. Pegnitz.