Lebenszeichen aus Windhoek

Liebe Freunde und Familie,

heute wollen wir euch wieder einmal kurz Anteil an unserer Arbeit und unserem Leben hier in Namibia geben. Wir erleben privat und auch im Dienst viel Gutes und Gottes Leitung und Führung.

#Privat:

Geburtstag Hanna & Sammy

Hanna feierte Ende Januar ihren 4. Geburtstag – das erinnert uns auch daran, dass wir schon 4 Jahre hier im Land sind. Sie hat mit ihren Freunden/innen aus dem Kindergarten einen fröhlichen Tag erlebt. Sammy ist im März 9 Jahre alt geworden und wir waren mit seinen Freunden zu einer interaktiven Fahrradrallye auf der Farm Windhoek unterwegs. Anschließend haben sich alle in unserem Pool erfrischt.

Urlaub Südafrika

Das Jahr 2016 war für uns persönlich sehr anstrengend und auszehrend.
Gegen Ende des Jahres waren wir alle sehr ausgebrannt, menschen-satt,
erschöpft von wochenlang, heißen Extremtemperaturen, Krankheiten (Lungenentzündung, eitrige Mandelentzündungen…), Beinbruch, Wild-Autounfall und hatten dringend Urlaub nötig. Mit dem Auto sind wir die lange Strecke von 1800km von Windhoek nach Knysna an den Indischen Ozean gefahren – es ha
t sich gelohnt!! Wir konnten ausschlafen, Zeit miteinander und mit den Kindern verbringen, die paradiesischen Strände und den warmen Ozean genießen und so richtig wieder Kraft tanken. Wir sind sehr erfüllt, ausgeglichen und zufrieden heimgekommen und ins neue Jahr gestartet.

Schulanfang Sarah-Sophia

Mitte Januar kam dann Sarah-Sophia in die Schule. Ein aufregender Tag – auch für Mama. Sarah-Sophia ist noch so klein, war jahrelang unser krankes Kind und hatte ihre ersten zwei Lebensjahre kaum bzw. nichts gehört. Aber sie geht tapfer und fröhlich ihren Weg und macht sich in der Schule sehr gut. Sie ist hoch motiviert und übt sehr gewissenhaft. Nur mit Englisch kämpft sie ein bisschen.

 

#Dienstlich:

Wir merken immer wieder, dass wir hier genau am richtigen Platz sind. Die Arbeit in der Gemeinde ist vielfältig, spannend und mit einem tollen Kollegenteam macht die Arbeit gleich doppelt Spaß:

Ausbildung zum Pastor des südlichen Afrikas

Seit Januar habe ich berufsbegleitend die Pastorenausbildung begonnen. In diesem zweijährigen Vikariat unter der Leitung unseres Bischofs Burgert Brand und meines fränkischen Kollegens Achim Gerber vertiefe ich Bereiche eines Pfarrers, die ich in meiner Ausbildung und bisherigen Berufserfahrung noch nicht oder nur wenig kennen gelernt habe (z.B. Ausübung der Kasualien wie Taufe, Eheschließungen und Beerdigungen) und intensiviere bereits Bekanntes. Auch ich merke, dass ich nicht jünger werde und frage, wie meine Zukunft aussehen kann. Ich bin dankbar, dass ich hier nun 2 Jahre neben meinem Beruf noch einmal studieren, lernen und mich ausprobieren kann. Am Ende dieses zweijährigen Vikariats steht die Ordination zum Pastor des südlichen Afrikas.

In wie weit mir diese Ordination in Deutschland in unserer Landeskirche anerkannt wird, bleibt abzuwarten – hier laufen gerade Gespräche.

Praktikanten

Wir sind dankbar, dass Annemarie und Louisa uns hier tatkräftig unterstützt haben und nun Kristina und Sarah hier sind. Uns fehlen für die missionarische Arbeit einfach die jungen
Erwachsenen, da alle zum Studium Namibia verlassen und so sind wir sehr dankbar für Hilfe aus Deutschland. Ab Feb 2018 bis Mitte September 2018 suche ich wieder junge Leute für ein Praktikum 😊

Konfi-Cup

Mit 46 Konfis aus unseren deutsch-sprachigen Gemeinden in Namibia waren wir zum Konfi-Cup in Swakopmund.
Ein tolles und gesegnetes Wochenende. Vor allem für den Einstieg in die Konfi-Zeit
und die Gemeinschaft ein ganz wichtiges Event.

Gebetsabend

Seit diesem Jahr treffen wir uns regelmäßig zum Gebet für unsere Gemeinde. Wir merken, dass wir gerade darauf wieder einen stärkeren Focus legen wollen und müssen.

YouGo on Tour

Mit unserem Jugendgottesdienst YOUGO sind wir auf Tour gegangen und haben das Schülerheim der DSSW besucht. Mit 140 jungen Leuten haben wir gefeiert, gespielt, auf Jesu Worte gehört und einen coolen Abend erlebt.

 

Landesjugendtreffen

Mit fast 100 jungen Leuten fuhren wir zum alljährlichen LJT. Das Thema „BeGEISTert“ hat uns die Tage über begleitet. Wir hatten eine intensive Zeit in den Power Hours, beim Bibellesen in Kleingruppen und in persönlichen Gesprächen. Ich bin dankbar, dass einige unserer Jugendlichen eine persönliche Entscheidung für ein Leben mit Jesus gefällt haben und bin gespannt, wie sie ihren Weg als junge Christen gehen werden.


Männerfrühstück

Die Rolle des Vaters in der Entwicklung seiner Kinder – ein spannendes Thema beim Männerfrühstück in Windhoek. Hilze Strauss hat fröhlich, herausfordernd und mutmachend die Rolle des Vaters beleuchtet, sich allen kritischen Fragen gestellt und dafür geworben, als Männer unsere Kinder zu prägen und für sie da zu sein.

 


Gemeinde-Kino

Seit 5 Monaten gibt es nun das Gemeinde-Kino. Eine tolle Form, anhand christlicher Filme, Inhalte zu transportieren und mit Menschen ins Gespräch zu kommen. Ich bin dankbar, diesen Versuch gestartet zu haben und bin dankbar, dass sich jüngere und ältere Menschen unserer Gemeinde dazu einladen lassen.


KUNTERBUNT-Gottesdienste

Wir sind so dankbar für diesen tollen Gottesdienst. Viele Menschen bringen sich ein und arbeiten mit. Vor allem auch die Angebote im Mini-Gottesdienst und Kindergottesdienst werden toll angenommen. Zum Start des Jahres hatten wir 80 Kinder und Jugendliche mit ihren Familien da und mussten sogar den Saal erweitern. Persönlich ist dieser Gottesdienst auch Angelas und mein Projekt, in das wir gerade viel Herzblut und Freude stecken. Wir merken, wie wichtig die Gottesdienst-Arbeit mit Familien und Kindern ist und welches Potential darin für unsere Gemeinde liegt.

 

Gebetsanliegen

  • DANK für guten Regen, obwohl die Wassersituation in Windhoek immer noch leicht kritisch ist und unsere Dämme bei weitem noch nicht voll genug sind
  • DANK für junge Menschen, die Jesus kennen lernen und beginnen, ihm nachzufolgen
  • DANK für unsere Kinder und in welchem Maße sie auch unsere Arbeit „mittragen“
  • BITTE um Schutz, Bewahrung, Gesundheit und Kraft für uns als Familie
  • BITTE um 2-3 junge Praktikanten / Praktikantinnen ab Feb 2018
  • BITTE um Gottes Segen für unsere Arbeit

Seid lieb gegrüßt,

Christoph und Angela

mit Samuel, Sarah-Sophia und Hanna